Welche Farbe Vogelhäuschen zieht die meisten Vögel an?

Welche Farbe Vogelhäuschen zieht die meisten Vögel an?
Stephen Davis

Wenn man sich die große Auswahl an Vogelfutterhäuschen ansieht, fragt man sich vielleicht, welche Farbe die meisten Vögel anlockt. Es scheint keinen klaren Konsens zu geben, und das Internet ist voll von unterschiedlichen Antworten auf diese Frage. Die Antwort ist, dass es nicht die eine Farbe gibt, die für alle Vögel am attraktivsten ist. Einige Arten haben ihre eigenen Vorlieben, andere nicht. Einige Untersuchungen legen jedoch nahe, dass blaue und grüne Futterhäuschen roten oder gelben vorzuziehen sind.

Siehe auch: 10 ähnliche Vögel wie der Blaumeisenvogel (mit Fotos)

Haben Vögel ein gutes Farbsehvermögen?

Menschen haben ein relativ gutes Farbensehen, da wir drei Arten von Fotorezeptoren in unseren Augen haben. Tiere wie Hunde haben nur zwei und sehen daher weniger Farben im sichtbaren Spektrum als wir. Vögel haben dieselben drei, aber in größerer Anzahl, was ihnen möglicherweise erlaubt, noch mehr Variationen und Intensitäten von Farben zu sehen als wir. Vögel haben auch einen vierten Photorezeptor, den wir nicht haben, und der es ihnen ermöglicht, ultraviolettes Licht zu sehen. Die Forschung ist noch dabei, das UV-Sehen der Vögel zu erforschen und herauszufinden, wie sie es nutzen, um Nahrung und Partner zu finden.

Welche Farbe des Vogelfutters lockt die meisten Vögel an?

Wenn Sie sich in Geschäften und Katalogen umsehen, werden Sie feststellen, dass einige Futterhäuschen so gefärbt sind, dass sie der Farbe des Vogels entsprechen, auf den sie abzielen: gelb für Stieglitze, blau für blaue Vögel, orange für Pirols usw. Vieles davon ist meiner Meinung nach reines Marketing, das eher Menschen als Vögel ansprechen soll. Zwei Arten von Futterhäuschen, deren Farben tatsächlich hilfreich sein können, sind rot für Kolibris und orange fürFür Oriolen ist der Gedanke einfach: Sie fressen gerne Orangen, so dass es Sinn macht, dass die Farbe Orange zumindest ihre Aufmerksamkeit erregt, wenn sie auf der Suche nach Früchten sind. Ebenso enthalten Blumen in der Kategorie rot/lila/rosa oft Nektar, den Kolibris suchen, so dass es Sinn macht, dass ein rotes oder leuchtend farbiges Futterhaus sie dazu bringen kann, herüberzukommen und nachzusehen.

Das sind also Pirols und Kolibris, aber was ist mit der Mehrheit der Hinterhof-Futtervögel? Ich habe online drei Studien gefunden, in denen Forscher versuchten, Daten zu diesem Thema zu sammeln, indem sie Futterhäuschen in verschiedenen Farben aufstellten und Daten über die Anzahl der Besuche von Vögeln und die Menge der gefressenen Samen von jedem Futterhäuschen sammelten.

  • Eine von der Royal Society for Protection of Birds (RSPB) durchgeführte Studie ergab, dass Blau in den Sommermonaten am beliebtesten ist, gefolgt von Silber, das das ganze Jahr über beliebt ist. Außerdem wurde festgestellt, dass Stieglitze eine Vorliebe für Grün zeigen, während Vögel wie Zeisige, die Erdnussfütterungen nutzen, offenbar Rot bevorzugen.
  • Eine andere Studie des Morrell Labs an der Universität Hull ergab, dass Silber und Grün die Gewinner sind, aber sie stellten fest, dass Rotkehlchen besonders gerne Schwarz und Stare Blau mögen.
  • Zwei Schüler, George Rabin und Ed Thurlow, haben ein Experiment mit farbigen Futterautomaten durchgeführt, für das sie mit dem GSK UK Young Scientist Award 2017 ausgezeichnet wurden. Sie beobachteten und sammelten Daten über die Nutzung verschiedener farbiger Futterautomaten. Ihre Ergebnisse zeigten, dass Blau der Gewinner ist, während Grün an zweiter Stelle steht. Sie glauben, dass Vögel eine Vorliebe für Farben im energiereichen Wellenlängenbereich haben (Lila/Grün/Blau), während Farben imWellenlängen mit niedrigerer Energie wie Rot und Gelb sind weniger beliebt, da sie in der Natur häufig als "Warnfarben" verwendet werden.

Es scheint zwar keinen überwältigenden Konsens zu geben, aber es scheint, dass zumindest in diesen Studien Blau und Grün die Nase vorn haben.

Werden Kolibris von der Farbe Rot angezogen?

Wenn es um Kolibri-Futterstellen geht, werden die meisten Futterstellen, die Sie finden, wahrscheinlich in irgendeiner Weise rot gefärbt sein. Hilft das wirklich, Kolibris anzulocken? Laut Audubon enthalten die Zapfen in den Netzhäuten der Kolibri-Augen Pigmente und Öltröpfchen in Gelb- und Rottönen, die wie Filter wirken und ihre Empfindlichkeit für rote und gelbe Farben erhöhen, während sie dunklere Farben dämpfen.So erscheinen ihnen rote und gelbe Farben am hellsten und erregen ihre Aufmerksamkeit eher als ein dunkleres Futtermittel.

Sie haben jedoch auch herausgefunden, dass der größte Unterschied für die Kolibris der Nektar selbst ist. Forscher haben herausgefunden, dass Kolibris die nektarreichste Blume bevorzugen, unabhängig von der Farbe. Das Rot kann dazu beitragen, dass Kolibris Ihren Futterautomaten bemerken, aber was sie dazu bringt, wiederzukommen, ist Nektar von guter Qualität. Zum Glück ist es sehr einfach, ihn selbst herzustellen!

Siehe auch: 17 Spechtarten in Nordamerika (Bilder)

Was lockt die Vögel an meine Futterstellen?

Die meisten Experten sind sich darin einig, dass es weitaus wichtigere Faktoren als die Farbe gibt, um Vögel an Ihr Futterhaus zu locken. Beachten Sie diese wichtigen Aspekte, wenn Sie Vögel an Ihr Futterhaus locken wollen;

  • Bieten Sie ihre Lieblingsspeisen an und achten Sie darauf, dass sie nicht zu lange stehen bleiben und verderben.
  • Vergewissern Sie sich, dass der Fütterer eine angemessene Höhe über dem Boden hat.
  • Mehrere Futterstellen ziehen mehr Vögel an
  • In einem Abstand von 15-50 Fuß zu Büschen und Bäumen aufstellen
  • Vergewissern Sie sich, dass der von Ihnen verwendete Futtertrog für die Vögel geeignet ist, die Sie füttern möchten
  • Hinzufügen eines Wasserspiels wie einer Badewanne oder eines Springbrunnens
  • Halten Sie Hunde und Katzen vom Fütterungsbereich fern

Befolgen Sie diese Schritte und haben Sie Geduld, denn es kann einige Zeit dauern, bis die Vögel an Ihren Futterstellen auftauchen.




Stephen Davis
Stephen Davis
Stephen Davis ist ein begeisterter Vogelbeobachter und Naturliebhaber. Er untersucht seit über zwanzig Jahren das Verhalten und den Lebensraum von Vögeln und hat ein besonderes Interesse an der Vogelbeobachtung im Hinterhof. Stephen glaubt, dass das Füttern und Beobachten von Wildvögeln nicht nur ein unterhaltsames Hobby ist, sondern auch eine wichtige Möglichkeit, sich mit der Natur zu verbinden und zu Naturschutzbemühungen beizutragen. Sein Wissen und seine Erfahrung teilt er in seinem Blog Bird Feeding and Birding Tips, wo er praktische Ratschläge gibt, wie Sie Vögel in Ihren Garten locken, verschiedene Arten identifizieren und eine tierfreundliche Umgebung schaffen. Wenn Stephen nicht gerade Vögel beobachtet, wandert und zeltet er gerne in abgelegenen Wildnisgebieten.